Hessencast.de
"Hesse ist, wer Hesse sein will" Georg August Zinn

Im März 2021 fuhr ich durch Hessen, um Menschen zu treffen, die sich in Initiativen, in Rathäusern oder in Bildungseinrichtungen gegen Rechtsextremismus und Rassismus engagieren. Die Reise ging von der Gemeinde Wesertal im äußersten Norden des Bundeslandes über Kassel  nach Büdingen in der Wetterau, um dann über Hanau in Frankfurt am Main zu enden. Entstanden ist daraus ein rund 40-minütiges Wochenendjournal im Deutschlandfunk, das am Samstag, den 27.3. ab 9.10 Uhr ausgestrahlt wurde. Hier die Tondatei:

 ...unten die Fotos der Reportage-Orte und von einigen Gesprächspartner*innen:


Die drei Fotos oben stammen aus der Gemeinde Wesertal - die Leute gehören zum Verein "Wesertal ist bunt"

Transparent vor der Volkshochschule Kassel

Erich Spamer, der Bürgermeister von Büdingen, muss sich im Stadtparlament mit der NPD und seit der Kommunalwahl Mitte März 2021 nun auch mit der AfD auseinandersetzen

Andreas Jäger, der Opferbeauftragte der Stadt Hanau, führte mich zu einem der Tatorte des 19. Februar 2020

Das Ladenlokal der Initiative "19. Februar Hanau" in der Innenstadt

Die letzte Station dieser Reise: Die Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt am Main

Heft XIV/4 Winter 2020

"Plötzlich sahen die Frauen anders aus: Zwischenwesen vom Mond, Knabenmädchen, Muskelfrauen schienen auf der Erde gelandet. Sie arbeiteten. Sie verspotteten Ängste und suchten das Neue. "Feministisch" zu sein wandelte sich von einer Haltung zur Lebensform. - Am Beginn der Zwanziger Jahre eines neuen Jahrtausends blickt die ZIG hundert Jahre zurück auf die "Sattelzeit" der Emanzipation."

Hier das Inhaltsverzeichnis:




Zum Thema


Jan Bürger, Petra Gehring:
Zum Thema

Seite 4





Feminismus zwischen zwei Kriegen


Rita Bake / Birgit Kiupel:
Meine Herren und Damen!
Helene Lange vor der Hamburgischen Bürgerschaft, 24. März 1919

Seite 5



Jan Bürger:
Emanzipation als Nothilfe
Die Befreiung der Frau und der verlorene Krieg
Download nur für registrierte Abonnenten möglich.

Seite 13



Maren Lickhardt:
Und trotzdem Pop
Ruth Landshoff-Yorck in Amerika

Seite 25



Sabina Becker:
Verhaltenslehren der Emanzipation
"Neue Frauen" in Weimar

Seite 30



Meike G. Werner:
Frau mit Ehe
Elisabeth Czapski, verheiratete Flitner
Download nur für registrierte Abonnenten möglich.

Seite 38



Petra Gehring:
Frau und Dogge
Download nur für registrierte Abonnenten möglich.

Seite 44



Barbara Hahn:
Bedingungslos
Hannah Arendt im Netz ihrer Freundschaften

Seite 51



Myra Marx Ferree:
Erfahrungsräume und Frauenkampf
Ein Gespräch über die amerikanische und deutsche Frauenbewegung

Seite 58





Essay


Andreas Mayer:
Wie schreibt man keine Freud-Biograpfie?

Seite 68





Denkbild


Sebastian Bank:
Die kleinen Schwestern der Dicken Berta
Miniaturkanonen und Gabenpolitik aus dem Hause Krupp

Seite 85





Archiv


Ludger Derenthal / Matthias Struch / Moritz Wullen:
Riefenstahls Nachlass
Eine erste Grabung 

Seite 97





Konzept & Kritik


Julika Griem:
Helden der Wissenschaft
Alte Abenteuer und neue Spiele

Seite 121



David Motadel:
Lust an der Grenzüberschreitung
Juden und Muslime im Berlin der Zwischenkriegszeit

Seite 129



Uwe Puschner:
Das Rätsel Weib
Zur radikalen Feministin und Nationalistin Käthe Schirmacher

Seite 135



Marietta Auer:
Was ist eine Frau?

Seite 139



Die Autorinnen und Autoren

Seite 143

https://www.deutschlandfunk.de/juedisches-museum-frankfurt-neueroeffnung-mit-storytelling.691.de.html?dram:article_id=486086


Hanau - Mahnwache in Kesselstadt, Jahreswechsel 2020/2021

 


 

Menschenkette am Dannenröder Forst am 25.10.2020

https://www.deutschlandfunkkultur.de/a-49-und-der-dannenroeder-forst-in-hessen-protest-gegen.1001.de.html?dram:article_id=485807


Quelle. Reinhard Forst sowie https://schutzgemeinschaft-gleental.de/kontakt/